Heuschnupfen Prophylaxe

Von |2020-03-05T06:14:22+01:0017. Februar 20|Kategorien: Allgemein, Schlagwort|Tags: , , , , |

Als Aroma-Beraterin von Feeling Produkten gebe ich dir gerne Tipps was für Produkte dir zu der Heuschnupfen Prophylaxe helfen können.

Immunsystem stärken

Dies ist möglich durch natürlichen Ölen und Hydrolaten (Blütenwasser).

Melissen Hydrolat Bio
Die Zitronenmelisse mögen die meisten Menschen durch sein fein grasigen Geruch. Zur Vorsorge von Heuschnupfen wird
3-mal täglich 1 Teelöffel 2-3 Wochen lang innerlich eingenommen. Das Hydrolat innert 8 Wochen aufbrauchen. Die Lagerung am besten im Kühlschrank oder bei gleichbleibender Temperatur lagern.

Schwarzkümmelöl nativ Bio*

Das Schwarzkümmelöl hat noch Spuren von dem ätherischen Öl der Pflanze. Seine Farbe ist Honig-farbig und sein Geschmack ist würzig krautig. Die Samen wurden bereits im alten Ägypten benützt. Den Leibärzten der Pharaonen hatten immer in einem Schächtelchen dabei. Das Öl wird durch die Samen kaltgepresst gewonnen. Es enthält einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Das Schwarzkümmelöl ist ein idealer Helfer gegen Allergie bedingte Erkrankung der Atemwege aufgrund seinen Wirkstoff Nigellon . Gemäss einer Studie wurde nachgewiesen, das es reinigend auf den Magen-Darm wirkt, sowie sehr regulierend auf das Immunsystem.

Kursmässige Einnahme
Das Schwarzkümmelöl sollte bereits einen Monat vor Pollenflug kursmässig eingenommen. Für ca. 2 Monate 1 Teelöffel pro Tag.
Für eine Ölkur benötigst du 100ml Schwarzkümmelöl Bio.

Inhalation bei Asthma und Heuschnupfen
In einem Liter heissem jedoch nicht mehr kochendem Wasser 2-3 Teelöffel Schwarzkümmelöl Bio geben. Diesen Dampf 15 Minuten einatmen am besten den Kopf mit einem Gästetuch bedecken.

Einreibung
Zur Erleichterung der Atemwege kann das Schwarzkümmelöl Bio auf dem Brustbereich eingerieben werden. Dafür benötigst du zirka ein Teelöffel Schwarzkümmelöl welches du mit 1 Tropfen Teebaumöl sowie 1 Tropfen Myrtenöl vermischst. Diese Mischung abends auf der Brust verteilen.

Omega 3 Öl Kur*

Das Omega 3 Öl ist eine besondere Kombination von verschiedenen pflanzlichen Ölen in nativen Qualität. Diese Öle stärken dein Immunsystem. Folgende Ölen sind in dieser Mischung enthalten:

Hanfsamenöl Bio enthält: Linolsäure (Omega-6) 50 %, Alpha-Linolensäure (Omega 3) 21 %, Ölsäure (Omega-9) 14 %
Nachtkerzenöl Bio enthält: Ölsäure (Omega 9) 6 %, Linolsäure (Omega-6) 76,8 %, Gamma-Linolensäure (Omega-6) 8,7 %
Sanddornfruchtfleischöl Bio enthält: Palmitoleinsäure (Omega-7) 33 %, Ölsäure (Omega-9) 27,7 %, Linolsäure (Omega-6) 3 %, Alpha-Linolensäure Omega-3) 1 %
Leinsamenöl Bio enthält: Ölsäure (Omega-9) 18,3 %, Linolsäure (Omega-6) 16 %, Alpha-Linolensäure (Omega-3) 53 %
Schwarzkümmelöl Bio enthält: Ölsäure (Omega-9) bis zu 25 %, Linolsäure (Omega-6) bis zu 60 %, Alpha-Linolensäure (Omega-3) bis zu 1 %

Diese Mischung wirkt nicht nur physisch, sondern auch psychisch. Die Einnahme der Omega 3 Öl Kur ist auch für Kinder ab 2 Jahre geeignet. Über einem Monat täglich 1 Teelöffel (Kinder 1/2 Teelöffel), mein Tipp: Das Öl auf dein Stück Brot zu geben und so einnehmen.
(Literaturhinweis: KRUPALIJA, T. Die Kraft der wertvollsten Pflanzenöle. Arganöl, Kokosöl, Wildrosenöl & Co. kneipp Verlag)


Ätherische Öle

Vorbeugend kannst du auch folgende ätherische Öle in deine Pflege integrieren, oder als Duft in deiner Duftlampe verwenden.


Pflege Produkte

Anti-Schnief-Spray
Dieser Spray sollte zirka 8 bis 10 Wochen vor der Pollensaision täglich angewendet werden, als Dekolletespray. 3 Wochen lange anwenden. Danach 1 bis 2 Wochen pausieren. Danach nochmals 3 Wochen lang anwenden.

Anti-Schnief-Spray
50ml Alkohol*
20 Tropfen Zypressenöl*
10 Tropfen Atlas Zederöl*
2 Tropfen Melissenöl*
(Rezept E. Zimmermann 2008)
Denn Alkohol in eine 50ml Sprühflasche giessen. Anschliessend die ätherischen Öle beigeben. Die Sprühflasche verschliessen und gut schütteln

Winterzeit – Erkältung / Grippe

Von |2020-02-11T05:03:08+01:007. Februar 20|Kategorien: Allgemein, Schlagwort|Tags: , , , , , , , , |

Was sind Viren?

Weisst du was Viren sind? Auf der Website www.Infektionsschutz.de habe ich eine einfache und verständliche Definition von Viren gefunden. Damit du nicht alles lesen musst, habe ich dir das wichtigste zusammen gefasst:

  • Sie sind so klein, dass man sie unter einem normalen Lichtmikroskop nicht sehen kann, sondern dafür ein Elektronenmikroskop benötigt

  • Das sie streng genommen keine Lebewesen sind, da sie keine eigene Energiegewinnung haben

  • Viren haben verschiedene Formen. Es gibt welche, die sehen aus wie Kaulquappen.

  • Viren bestehen aus ein oder zwei Molekülen

  • Nicht alle Viren machen uns krank, da unser Immunsystem manche sofort abblocken

Viren in der Winterzeit

Jeden Winter erreicht uns eine Grippewelle, ich finde, dieses Jahr ist es besonders schlimm. Doch warum ist die Grippezeit besonders im Winter? Gemäss einer US-Studie mögen es Grippenviren gerne trocken und kalt. Bei dieser Studie wurde festgestellt, das eine Luftfeuchtigkeit zwischen 25% – 30% und eine Temperatur um 5 Grad die Ansteckung fördert.

Was ist der unterschiedet zwischen Erkältung und Grippe

Eine Grippe beginnt schlagartig. Während eine Erkältung nur langsam und harmlos beginnt. Auch die Symptome sind sehr unterschiedlich. Bei einer Grippe sind hohes Fieber bis über 41°Grad und Abgeschlagenheit typisch. Bei Kindern kommt es manchmal zu Erbrechen und Durchfall. Bei einer Erkältung ist eine erhöhte Temperatur möglich. Auch die Viren sind nicht die gleichen. Bei einer Grippe sind es die Influenza-Viren deshalb heisst die Grippe in Fachkreisen auch Influenza. Bei einer Erkältung handelt es sich um die Erkältungsviren. Davon gibt es über 200 Virenarten. Bei einer Grippe handelt es sich um eine Erkrankung der Atemwege, deshalb ist sie auch gefährlicher als eine Erkältung.

Wie wirkt ätherische Öle?

Das ätherische Öl wird von uns auf 2 Wegen aufgenommen. Der eine Weg ist über die Haut, Schleimhaut und Geruchsinn. Zum Beispiel bei Bäder oder Massage wird das ätherische Öl zu erst über die Haut aufgenommen. Danach kommt es in das Lymphsystem, nachdem in den Blutkreislauf. Somit ist es für deinen ganzen Köper wirksam.
Der andere Weg ist über die Zellmembranen. Das heisst, die Zellmembranen entscheiden was in die Zelle hinein und hinaus darf. Da manche ätherische Öle diese Zellmembranen durchdringen, ist es leider auch möglich das mineralische Stoffe von Salben und Ölen „huckepack“ mitgehen. (Hinweis, aus dem Buch Praxis Aromatherapie von Monika Werner und Ruth von Braunschweig*). Deswegen ist es sehr wichtig, dass die Grundöle für Massageöl, Ölbäde und Auflagen nicht aus mineralischen Ölen, sondern aus pflanzlichen Ölen bestehen.

Was kann ich tun bei einer Erkältung?

Besonder jetzt heisst es viel trinken. Das günstigste sind Erkältungstees aus dem Supermarkt. Doch wie wäre es wenn du dein Tee selber zusammenstellst? Dann weisst du auch was drin ist. Die Kräuter kannst du einzeln bei deiner Apotheke kaufen oder dir dort ein Tee mischen lassen.


  • Bei Schupfen sind Lindenblüten, Holunderblüten und Fenchelsamen besonders wirksam
  • Bei Husten wirken Thymian, Brombeerblätter und Anis.
  • Bei Halsschmerzen sind Salbeiblätter und Kamillenblüten ein super Duo, sie wirken antibakteriell, beruhigend und schmerzlindernd.

Gesunde Luft

Für mich ist es wichtig, in der Wohnung für die richtige Luft zu sorgen. Da denkst du sicher an genügend lüften. Ja das ist besonders jetzt sehr wichtig. Jeden morgen nach dem Aufstehen aktiviere ich meinen Aromavernebler. Es gibt da verschiedene Raumbeduftungsgeräte und Aromalampen.

Aromavernebler*
Er verteilt den Duft über eine Ultraschallzerstäubung. Der Light Scent Aromavernebler von Feeling eine Stimmungsvolle Atmosphäre. Durch seine verschieden farbiges Licht, wahlweise im Wechsel oder nur eine Farbe.

Keramik-Thermostein*
Er ist absolut Geräuschlos. Das ätherische Öl verteilt er mit der leichten Erwärmung des Keramiksteins.

Aromalampen*
Diese erwärmen mithilfe eines Teelichts eine Keramikschale. In dem ist Wasser mit ätherischen Ölen. Eine Aromalampe sieht wunderschön aus. Doch der Nachteil ist, da sie wegen der brennenden Kerze beaufsichtigt werden muss.

Duftstein*
Der Duftstein ist aus Ton gebrannte Figur. Nur wenig naturreinen ätherischen Öl oder Duftmischung auf die Figur geben. Somit verteilt sich das ätherische Öl im ganzen Raum.

Welche ätherische Öle sind für das Raumbeduftung während der Erkältungszeit geeignet?

Eukalyptus radiata*(wegen dem hohen Gehalt an Eukalyptol nicht geeignet für Babies und Kinder), Eukalyptus citriodora*, Salbei*, Fichtennadel*, Silbertanne*, Atlaszeder*, Cajeput*, Niaouli* und Teebaum*. Oder folgende Duftmischung:

Schniefnase adé*
Besonders geeignet bei Schnupfen und durch die milden ätherischen Öle ist es auch für Nasen von Kleinkinder und sensiblen Menschen geeignet.

Erkältung*

Durch seine Kombination von ätherischen Ölen von Eukalyptus globulus, Lavendel und Cajeput, kann es Vorbeugend zur Stärkung verwendet werden. Es wirkt bei Husten, Heiserkeit und desinfiziert die Raumluft.

Winterzeit*

Diese Duftmischung hilft durch die Grippe- und Erkältungszeit und wirkt sogleich desinfizierend. Er nimmt den Krankheitserreger den Nährboden.

Vollbad
Ein warmes Vollbad hilft zu entspannen und befreit die Atemwege. Bei Fieber niemals ein Vollbad nehmen, da dies den Körper zu sehr belastet. Da ist ein Fussbad zu bevorzugen. Erkältungsbad*, Stärkungsbad* und Tief atmen* sind die ideale Aromabäder. Speziell für Kinder das Hatschi Kinder-Erkältungsbad*.

Dämpfen
Dämpfen ist das beste Mittel bei Schnupfen. Dafür nimmst du ein Becken mit heissen Wasser. Nicht zu heiss nicht dass du dich verbrennst. Darin 1 Teelöffel Salz, zum Beispiel Meersalz*. Du kannst zusätzlich noch ätherische Öle beifügen. Da kannst zum Beispiel 1 Tropfen Schniefnase adé oder 1 Tropfen Cajeput. Damit sich das ätherische Öl im Wasser auflöst, dass ätherische Öl im Salz mischen und so zum Wasser geben.
Den Kopf über das Becken mit deinem Gästetuch den Kopf abdecken. Zirka 5 Minuten dämpfen.

Zwiebelsirup
Gegen einen hartnäckigen Husten gibt es ein ganz einfaches Hausmittel. Dafür brauchst du, 4 – 6 Esslöffel Zucker in ein Weckglas geben zusammen mit 1 bis 2 geschälfte, fein gehackte Zwiebel. Das ganze gut vermischen. mit dem Deckel schliessen. Innert kürzesten Zeit entwickel sich ein Sirup. Mein Weckglas steht in der Küche. Du denkst jetzt sicher das stinkt bestimmt nach Zwiebel. Dafür hab ich vorgesorgt. Wie du auf dem Foto siehst ist auf dem Deckel ein Duftstein mit 2 Tropfen ätherischen Öl. Welches ist egal. Ich würde eher ein fruchtiges nehmen. Bei mir ist es die Duftmischung Fruchschalenmix. Vom entstanden Zwiebelsirup mehrmals täglich 1 bis 2 Esslöffel nehmen. Falls der Husten nach 3 -4 Tagen nicht besser wird, unbedingt ein Arzt aufsuchen.

Diese Tipps ersetzt niemals ein Arztbesuch. Bei länger anhandelte Erkältung oder Verschlechterung der Symptome umbedingt dein Arzt aufsuchen.

Ich hoffe du kommst mit diesen Tipps gut durch die Erkältungszeit. Hast du auch deine Hausmittel? Dann darfst du sie mir in den Kommentare gerne mitteilen. Ich freue mich darauf.